Sarah Illenberger

SARAH ILLENBERGER

Sarah, Du hast das Lookbook für unsere Parfum Linie wundervoll entworfen und umgesetzt;
dabei ging es um Pflanzen, Hölzer, Beeren und Kräuter. Bist Du selbst oft in Kontakt mit der Natur?

Ja! Ich bin sehr oft in Kontakt mit der Natur. Ich teile mir mit meiner Mutter ein Haus in der Toskana, in dem ich viel Zeit verbringe. Dort
sammle ich ständig Materialien z.B. getrocknete Blätter, Samen, Blumen, Steine, Tannenzapfen, Schlangenhäute, die ich in mein Garten-
Studio trage um daraus Installationen zu kreieren. Die Natur ist für mich die größte Inspirationsquelle, selbst das Laub, welches durch
die Sonne verformt wird zeichnet eigene Muster, erzeugt Kompositionen und Farbspiele. Der Insektenverkehr ist so rege, dass man manchmal
denken könnte man stehe am Flughafen einer Großstadtmetropole.

Sarah, you’ve done such a beautiful job designing and creating the lookbook for our line of perfumes. It‘s all about plants, woods, berries
and herbs. Are you in touch with nature a lot yourself?

Yes! I am in touch with nature very often. I share a house with my mother in Tuscany, where I spend a lot of time. When I am there, I’m constantly
collecting materials such as dried leaves, seeds, flowers, stones, pine cones, snake skins – which I then turn into installations in my garden
studio. For me, nature is the greatest source of inspiration, even sun-dried foliage creates its own patterns, compositions and color plays. Insect
traffic is so busy that you sometimes think you‘re at a big-city airport.

# Interview

Veröffentlicht am